SEE A Game

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home Home Das Spiel "FAIR"

Das kollaborative Spiel "FAIR"

E-Mail Drucken PDF
FAIR ist ein kollaboratives Spiel. Es wurde entwickelt, um unternehmerische Einstellungen und Kompetenzen zu fördern, und konzentriert sich dabei insbesondere auf folgende Kompetenzen:
  • Ambiguitätstoleranz (Umgang mit Unsicherheit)
  • Selbstvertrauen
  • Initiative/Motivation
  • Fokussierung/Zielorientierung
  • Taking initiative
  • Selbstreflexion
  • Entscheidungsfindung
  • Problemlösefähigkeit
  • Soziale Kompetenz und Einfühlungsvermögen
  • Kreativität
Kollaborativ bedeutet, dass Zusammenarbeit im Vordergrund des Spiels steht. Damit das Spiel spannend bleibt, ist jedoch ein gewisser Wettbewerb zwischen den beteiligten Mitspielern bei Aufrechterhaltung der sozialkollaborativen Lernumgebung vonnöten.

FAIR wurde für Seminare und Unterrichtssituationen mit 6 bis 24 Spielern entwickelt, die in Teams antreten. Das Spiel besteht aus verschiedenen Szenarien, die über mehrere Lernsitzungen verteilt gespielt werden können. Kursleiter können auch eigene Spielvarianten entwickeln beziehungsweise bereits vorhandene Varianten modifizieren.

Rahmenhandlung und Ziel des Spiels

Bei FAIR übernimmt jeder Spieler die Rolle eines Catering-Unternehmens. Die Karten der einzelnen Spieler repräsentieren die Ressourcen des jeweiligen Unternehmens.

Rahmenhandlung: Die Organisatoren einer bedeutenden Verbrauchermesse haben eine Ausschreibung für die Verpflegung während einer Großveranstaltung veröffentlicht. Ziel eines jeden Spielers ist es, durch geschicktes Verhandeln ein konsistentes Angebot auszuarbeiten, um einen möglichst hohen Profit zu machen und die individuellen Unternehmensziele zu erreichen.

Setting

Zu diesem Zweck bilden jeweils drei Spieler einen Tisch, wobei jeder Tisch einen potenziellen Unternehmenszusammenschluss darstellt und intern über die Erstellung eines gemeinsamen Angebots für die Messe verhandelt. Die unterschiedlichen Spieler repräsentieren dabei drei verschiedene Catering-Unternehmen mit unterschiedlichen Ausgangspositionen und unterschiedlichen Zielen - Newcomer, lokaler Marktführer, nationaler Akteur – und verfügen über ein ihrem individuellen Profil entsprechendes Kartenset.

Um ein erfolgreiches Angebot zu erstellen, müssen die Spieler eines Tisches untereinander verhandeln und zu einem gemeinsamen Ergebnis kommen.

Eine einzelne Sitzung dauert etwa 2,5 Stunden.

Auf dieser Seite finden Sie alle Karten, die sie für das Spiel FAIR benötigen (inklusive einer Druckvorlage für die Rückseite). Alle Informationen zu ihrer Bedeutung und Verwendung finden Sie in unserem Handbuch, das Sie in mehreren Sprachen hier downloaden können.
 

 

With the support of the Lifelong learning Programme of the European Union


Deutsch (DE-CH-AT)French (Fr)Italian - ItalyNorsk bokmål (Norway)Nederlands - nl-NLLatvianEnglish (United Kingdom)