SEE A Game

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home SEE A Game Projekt Über SEE A Game

Über SEE A Game

E-Mail Drucken PDF

See A Game?

Eine unternehmerische Einstellung wird zunehmend wichtig, um in dem aktuellen sozialen und ökonomischen Wandel zu bestehen.

Zum Projekt See A Game hat sich ein Konsortium europäischer Bildungseinrichtungen mit dem Ziel zusammengefunden, diese Einstellung auf eine spielerische und anregende Art und Weise zu fördern. Mittels zwei eigenständiger Spiele lernen die Spieler die Bedeutung von Wettbewerb und Kooperation kennen. Unternehmerische Aktivität wird in relevanter Form simuliert, um unternehmerische Einstellungen zu stimulieren.

Zielgruppe

Eine mögliche Zielgruppe sind Menschen mit unternehmerischen Ambitionen. Darüber hinaus richten sich die Spielmodule aber auch an Randgruppen (Arbeitslose, Migranten usw.), denen eine leichtere Integration in den europäischen Arbeitsmarkt eröffnet werden soll.

In der länderspezifischen Umsetzung sollen auch lokale Besonderheiten berücksichtigt werden.

Innovation

See A Game legt den Schwerpunkt nicht auf die Vermittlung von Fachwissen (z. B. rechtliche Grundlagen der Unternehmensgründung), sondern auf die unternehmerische Einstellung; dies stellt das Besondere des Projektes dar.

Bloßes Wissen und Information genügen nicht, um berufliche, soziale und persönliche Mündigkeit zu erlangen. Häufig entscheidet die richtige Einstellung über Erfolg oder Misserfolg.

Vorgehen

Die didaktische Grundlage für die Spielvarianten bildete die Analyse unternehmerischer Schlüsselkompetenzen im europäischen Kontext. Darauf aufbauend folgte die Spielentwicklung mit dem Fokus auf Vermittlung zentraler Aspekte der unternehmerischen Einstellung.

Für Lehrer und Dozenten ist den zwei Spielmodulen eine didaktische Handreichung (z. B. zur Anpassungen an verschiedene Zielgruppen, Interventionsmöglichkeiten des Spielleiters, Organisation der didaktischen Reflexionsphase) beigefügt. Zusätzlich findet ein Grundtvig-3 Lehrgang für die Dozenten statt, die die Spiele im Unterricht einsetzen möchten.

 

 

With the support of the Lifelong learning Programme of the European Union


Deutsch (DE-CH-AT)French (Fr)Italian - ItalyNorsk bokmål (Norway)Nederlands - nl-NLLatvianEnglish (United Kingdom)